SM 2013 - Obedience OB3

Anmeldebedingungen

  • Die Teilnahme an der SM ist offen für alle Hunde mit oder ohne Abstammungsurkunde, die seit dem Meldeschluss der letzten SM und dem Meldeschluss der bevorstehenden SM zweimal mindestens die Qualifikation "gut" in der Klasse Obedience 3 erreicht haben. Die beiden Qualifikationsresultate müssen bei zwei verschiedenen Richtern und zwei verschiedenen Lokalsektionen/Rasseklubs erzielt worden sein.

  • Diese Hunde können an der SM von Hundeführern geführt werden, die ihren festen Wohnsitz in der Schweiz oder Liechtenstein haben und Mitglied einer Lokalsektion oder eines Rasseclubs der SKG sind.

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Teams beschränkt. Sind mehr als 50 Teams qualifiziert, können die 50 Teams mit den besten Qualifikationsresultaten teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 11. August 2013.

Ziele für die Schweizermeisterschaft

Mein Chef ist der älteste Teilnehmer, Ersthundehalter und nota bene einer von nur 2 startenden Männern !!!
Ich will es meinem Chef recht machen und ihm gefallen – das ist MEIN Ziel. Mein Chef versteht wie ich es meine. Es entspreche der Art des Retriever - „Will to please“. Er ist aber der Meinung, dass wir uns für die SM ein realistisches messbares Ziel setzen sollten!

Also unser Ziel für die SM ist:
- AKZ erreichen (keinen Nuller)
- Qualifikation "Vorzüglich"
- Einen Rang unter den ersten 15

Mein Chef ist sehr stolz auf mich:
Dass wir uns für die Obedience Schweizermeisterschaft 2013 qualifiziert haben sei bereits ein sehr beachtenswerter Erfolg. Dies nachdem wir uns bereits  2011 im BH3 für die Retriever SM und die SKG SM aller Rassen qualifiziert hatten.

Unser wichtigstes Ziel haben wir erreicht !!!

  • An unserer ersten OB3-Prüfung erreichten wir das AKZ. An den letzten acht OB3-Prüfungen verpassten wir teilweise mit sehr guten und vorzüglichen Resultaten jedes Mal das AKZ. An den SM haben wir unser wichtigstes Ziel - das AKZ - erreicht!!!
  • Wir erarbeiteten uns die Qualifikation "Sehr Gut" (siehe anschliessende Analyse).
  • Wir belegten den 21. Rang (siehe anschliessende Analyse).

Fanpost

Unglaublich wie viele Freundinnen und Freunde meines Chefs uns für ein gutes Gelingen die Daumen gedrückt hielten und sich über das erreichte schöne Resultat freuten - herzlichen Dank!
http://www.beringerhundesport.ch/index.php?maxblank
Leider gibt es auch Neider, die sich meist durch ihr dummes Geschwätz (dis)qualifizieren.

Mein sportlicher Weg an diese SM

Mein Chef hat mir meinen sportlichen Weg an diese SM aufgelistet:

02.03.2008         Erste BH1-Prüfung
15.11.2009         Erste BH2-Prüfung
13.11.2010         Erste BH3-Prüfung
06.11.2011         RCS-Schweizermeisterschaft  (Retriever)
19./20.11.2011   SKG-Schweizermeisterschaft  (alle Rassen)
18.03.2012         Erste OB1-Prüfung
29.04.2012         Erste OB2-Prüfung
22.09.2012         Erste OB3-Prüfung
28.10.2012         Qualifikation für die OB-SM 2013  (alle Rassen)
25.08.2013         OB3-Schweizermeisterschaft 2013 (alle Rassen)

Wie hat das mein Chef mit mir erreicht?

Für meinen Chef war es sehr wichtig, dass er geregelt wöchentlich eine geführte Privat-Lektion mit mir besuchen konnte - und dies bei einer/m ausgewiesenen TrainerIn. Dabei legte er viel Wert darauf, dass das Training nur über Motivation erfolgt! Mein Chef (Ersthundehalter!!!) ist überzeugt, dass wir es nur dank dieser Einstellung so weit gebracht haben.

Wir sind die folgenden Trainer-Stationen durchlaufen:


- vom Welpenalter ins BH1:
- vom BH1 ins BH3:
- im BH3 an die SKG SM:
- vom BH3 ins Obedience:
- vom OB1 ins OB3 (bis Ende 2012):
- seit Ende Januar 2013:

Bei allen Trainerinnen haben wir sehr viel gelernt, resp. lernen wir noch immer sehr viel. Wir profitieren und profitierten von den individuellen Erfahrungen und Erfolgen.


Inge de Silva Zibung
Monika Ballerini
Inge de Silva Zibung
Inge de Silva Zibung
Inge de Silva Zibung
Renate Wägelein
Grund zum Wechsel
(Mobbing/Missverständnis)
(Weiterhin BH-Training???)


(Inges fam. + berufl. Belastung)